Onlinehandel 2014 in Zahlen

„Im Jahr 2014 bestellten die deutschen Konsumenten Waren im Wert von 49 Mrd. Euro und Dienstleistungen im Wert von 11 Mrd. Euro im Distanzhandel, den Großteil davon via Internet. Bekleidung ist dabei nach wie vor das mit Abstand beliebteste Produkt. Einkaufen über das Smartphone gewinnt zudem immer weiter an Bedeutung. Auch bisher kleine Warengruppen wie Möbel und Dekoration werden zunehmend wichtiger in der Online-Konsumlandschaft.“

Quelle + mehr: 2014 war ein bewegtes Jahr für den Online- und Versandhandel | onlinemarktplatz.de.

Hier sehen wir deutlich zwei Stärken des Onlinehandels: Affinität zu Trendartikeln und Nieschengeschäft. In beiden Bereichen zeigt sich ein besonderer Vorzug des Onlinehandels: Die schnelle und hohe Verfügbarkeit der vom Verbraucher begehrten Artikel,  kombiniert mit dem mobilen Kauf per Smartphone oder Pad, in Straßenbahn oder Badewanne, ein nahezu unschlagbarer Vorteil. Also, noch heute bestellen, um vielleicht schon Montag beliefert zu werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s